Kaffee und Espresso online bestellen und kaufen
Kaffee-Shop Anmeldung
Derzeit ausgewählt:
Inhalt:
Keine Versandkosten!
Bio Kaffee und Espresso

Unsere Bio Kaffees und Bio Espressi


Bei Green Cup Coffee bekommst Du fair gehandelten Bio-Kaffee und Bio-Espresso von den besten Kaffeeplantagen der Welt. Unsere Bohnen werden kontrolliert biologisch angebaut und schonend veredelt im traditionellen Trommelröst-Verfahren. Unsere Kaffees handeln wir fair zu Preisen, die weit über dem Fairtrade-Preis liegen. Probiere unsere Bio-Kaffees gleich selbst aus und werde kaffeeglücklich!

 

Was aber bedeutet eigentlich Bio Kaffee und wo liegt der Unterschied zu konventionellem Kaffee? Welche Kriterien muss ein Kaffee für das Bio-Siegel zu erfüllen? Schmeckt Bio Kaffee anders als konventionell gerösteter Kaffee? Wo liegt der Unterschied zwischen Fair Trade Kaffee und Bio Kaffee? Viele Fragen – wir liefern Dir die Antworten.

 

Green Cup Coffee auf einen Blick

GCC
Kaffee von den besten Fincas der Welt

Kaffee von den besten
Fincas der Welt

Kaffee Fair gehandelt

Fair
gehandelt

Traditionell geroesteter Kaffee

Traditionell
geröstet

GCC
Bio-Espresso Nossa Senhora
Bio-Espresso Nossa Senhora
Mittelstarker, vollmundig-nussiger Bio-Espresso aus Brasilien
€8,90
► zum Produkt
 

Filterkaffee zubereiten: so geht Es

So Wird unser Kaffee geröstet

Die Zahl der Liebhaber des pour over coffee wächst stetig – man nimmt sich wieder Zeit, nicht nur fürs Genießen, sondern auch für die Zubereitung. Wie Du Filterkaffee richtig zubereitest, zeigen wir Dir in diesem Video:

Unser Kaffeeröster Thomas ist gelernter Kaffeesommelier. Unsere Bohnen veredelt er schonend im Trommelröstverfahren, damit sie ihr volles Aroma entfalten. Wir haben Thomas einen Tag lang beim Rösten begleitet:

 

BIO KAFFEE

 

Anbau

Bezeichnend für den Anbau von wirklichem Bio-Kaffee sind Mischkulturen statt Monokulturen. Mischkulturen zeichnen sich einerseits dadurch aus, dass sogenannte Schattenbäume zwischen den Kaffeeplfanzen wachsen, die (wie der Name schon sagt) Schatten spenden. Durch Schattenbäume wird hauptsächlich der Ertrag der Kaffeefplanzen erhöht. Gleichzeitig bezeichnen Mischkulturen aber auch der Anbau unterschiedlicher Pflanzen, statt nur reinen Kaffeefplanzen. So können beispielsweise auf der gleichen Fläche auch Bananen, Avocados, Grapefruits oder ähnliche Pflanzen angebaut werden, die zeitgleich als Schädlingsbekämpfer wirken und den Boden vor Erosion schützen.

 

Ernte 

Bio Kaffee wird prinzipiell immer von Hand geerntet. Diese Methode wird als sogenanntes "Picking" bezeichnet und beschreibt das sorgfältige Pflücken von Hand, was die Qualität des Bio Kaffees erheblich steigert. Dementsprechend wird beim Bio Kaffee insgesamt größtenteils auf industrielle Erntemethoden, wie die des "Strippings" verzichtet, welche bei der konventionellen Kaffeeernte zum Einsatz kommt. Alle Infos zur Kaffeeernte am Beispiel unseres Crake Valley findest du auch hier. Generell gilt: Bei dem Großteil der Ernteschritte wird beim Bio Kaffee auf manuelle Schritte gesetzt und auf industrielle Erntemethoden verzichtet. 

 

Röstung

Die Röstung des Bio-Kaffees erfolgt bei Green Cup Coffee in Deutschland. Auch bei der Röstung gibt es elementare Unterschiede zwischen konventionellem Kaffee und der Röstung von Bio Kaffee. Konventioneller Kaffee wird bei ca. 800°C "schockgeröstet". Dabei bleiben aber viele Fruchtsäuren in den Kaffeebohnen enthalten, was den Kaffee später bitter schmecken lässt. Dies ist oftmals bei Kaffee aus dem Supermarkt der Fall, bei dem der Preis statt der Geschmack im Vordergrund steht. Wir selbst achten dabei auf eine schonende Röstung bei ca. 200 °C, der Bio Kaffee wird also bei relativ niedriger Temperatur relativ kurz geröstet, um viele Aromastoffe zu erhalten und ihn nicht zu bitter werden zu lassen. Alle Infos rund um das Thema Röstung erfährst du hier.

 

DAS BIO-SIEGEL 

Das Bio-Siegel nach der EG-Öko-Verordnung wird nur für solche Produkte vergeben, die zu mindestens 95% aus ökologischen Anbau stammen. Der oberste Grundsatz des ökologischen Anbaus ist die Nachhaltigkeit. Das heißt, dass nur auf natürliche Ressourcen zugegriffen werden soll, die möglichst lange nutzbar sind und sich immer wieder regenerieren können. Für den Kaffeeanbau im Speziellen bedeutet das vor allem,

  • dass keine chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmittel verwendet werden,
  • dass die Bodenfruchtbarkeit erhalten wird, indem die Anbaufläche möglichst nicht nur mit
    Kaffeepflanzen bebaut wird, sondern in Mischkulturen mit anderen Pflanzen, wie z.B. Bananenstauden
    oder anderen Bäumen, die gleichzeitig Schatten spenden
  • dass keine leicht löslichen mineralischen Düngemittel verwendet werden, die die Bodenqualität
    beeinträchtigen und das Grundwasser verseuchen könnten.

All diese Voraussetzungen für echten Bio-Kaffee werden von der zuständigen Behörde des jeweiligen Landes regelmäßig kontrolliert. Der Käufer bzw. Trinker unseres zertifizierten Bio-Kaffees kann sich also sicher sein, dass das braune Gold seiner Tasse nach höchsten ökologischen Standards produziert wurde. Und davon zeugt auch der Geschmack! Überzeuge Dich selbst von unserem Bio-Kaffee Hidden Valley aus Papua Neuguinea und unseren Bio-Espresso Nossa Senhora aus Brasilien.

 

WO BIO DRAUFSTEHT IST AUCH BIO DRIN

Mit diesem Spruch wirbt das Bio-Siegel und das können wir nur bestätigen. Produkte, die mit dem Siegel gekennzeichnet werden, müssen zu 95% bio sein. Es ist beeindruckend, wie ausführlich die Regelungen für die einzuhaltenden Standards sind. Aber auch die Kosten und der Aufwand, die mit der Bio-Siegel Zertifizierung verbunden sind, sind interessant. Die Nutzung des Bio-Siegels ist zunächst kostenlos, die jährliche Kontrolle kostet allerdings rund 300€. Welche Kosten genau auf einen Kaffeebauern zukommen, kann nicht verallgemeinert werden, denn die Kosten sind davon abhängig, wie viel in der Produktion umgestellt werden muss. Auch wenn es Erfahrungswerte gibt, dass ein konventioneller Bauer mit einer Umstellungsdauer von ungefähr zwei Jahren rechnen muss, kann man dies nicht auf die Kaffeebauern übertragen, da die Standards zu Beginn de Umstellung meist niedriger sind.

 

Beim Bio-Siegel steht vor allem der ökologische Aspekt und die Produktion von Bio-Produkten im Vordergrund. Daher werden leider die sozialen Aspekte, die für die Kaffeebauern besonders interessant sind, vernachlässigt. Fairerweise muss man dazu sagen, dass das Bio-Siegel eben für Bio steht und nicht für den fairen Handel. Daher ist uns das Bio-Siegel als Qualitätskriterium natürlich längst nicht genug. Aber auch wo nicht unbedingt Bio draufsteht, ist manchmal 100% Bio drin: so zum Beispiel bei unserem Kaffee Santa Elena aus Costa Rica, der auch beim Cup of Excellence gewann.

Alle Preise inkl. MwSt zzgl. Versandkosten.
  • Zahlungsmöglichkeiten
  • EC, Visa, Paypal,
  • Mastercard,
  • American Express
  • Green cup Newsletter
  • Entdecke jede menge Kaffeewissen
  • und exklusive Angebote.
Facebook - Green Cup Coffee Instagram - Green Cup Coffee Google+ - Green Cup Coffee Vimeo - Green Cup Coffee Twitter - Green Cup Coffee Printerest - Green Cup Coffee